Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test


Nach einigen Jahren musste bei mir mal wieder ein neuer Toaster her, dabei wurde mir der „Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg“ empfohlen und bereits auf den ersten Blick war ich sehr neugierig auf dieses Gerät.

Ein Toaster mit Eierkocher? Das war für mich auch mal was Neues, aber die Idee ist nicht schlecht. Zwar würde ich mir aus Platzgründen niemals einen eigenständigen Eierkocher zulegen aber im Toaster integriert, klingt dies nach einem sinnvollem Zusatzfeature.

Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test Review Bericht

Aber wie funktioniert das Ganze in der Praxis? Dazu hier ein kleiner Bericht.

Der Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg

Das Erste was Ihr nach dem Erhalt machen solltet ist die Anleitung lesen. Wie üblich muss der Toaster vor dem ersten Gebrauch „gereinigt“ werden. Wobei gereinigt nicht ganz richtig ist, Ihr müsst diesen vor der ersten richtigen Nutzung dreimal auf der höchsten Stufe starten.

Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test Review Bericht

Hierbei entwickelt der Tefal einen ziemlich unschönen Geruch welcher von Toast Vorgang zu Vorgang immer weniger wird und spätestens nach dem 3. Durchlauf vollständig verflogen ist.

Wenn dies gesehen ist, kann man den Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg das erste Mal richtig verwenden.

Aber was kann der Toaster denn nun? Zum einen natürlich toasten und Brötchen aufbacken, für letzteres liegt ein passender Aufsatz mit im Lieferumfang.

Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test Review Bericht

Der zweite große Teil betrifft natürlich den Eierkochaufsatz am Rand des Gerätes. Hierin könnt Ihr entweder bis zu vier Eier kochen, ein Rühr bzw. Spiegelei machen oder auch ein paar Würstchen braten. Sogar das zubereiten von Speck soll möglich sein.

Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test Review Bericht

Ihr habt im Übrigen die Wahl ob Ihr sowohl den „Eierkocher“ wie auch den Toaster gleichzeitig verwenden wollt oder nur eins von beidem.

 

Die Praxis

Starten wir mit der Toast- Funktion. Wie üblich besteht hier die Möglichkeit die Intensität des Toast- Vorgangs mithilfe eines Schiebers zu steuern. Das Toast- Ergebnis würde ich als sehr gleichmäßig bezeichnen, allerdings mochte ich hier meinen alten Phillips Toaster fast mehr.

Zwar ist das Toast -Ergebnis sehr gleichmäßig aber um diese „Gold Gelbe“ Färbung zu erreichen muss man den Schieber über die mittlere Einstellung hinaus schieben und der Toast-Vorgang dauert doch gefühlt etwas länger als bei meinem alten Gerät. Allerdings vermute ich, dass eine gleichmäßige Bräunung im Allgemeinen doch eher auf ein höherwertiges Gerät hindeutet.

Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test Review Bericht

Bei der Eierkochfunktion wird es etwas komplexer. Grundsätzlich funktioniert das Ganze mit Wasserdampf und Aufsätzen. Hier gibt es drei Aufsätze, den für Eier, eine kleine Pfanne und einen „Rost“.  Die Pfanne ist für Rühr- und Spiegeleier, während der Rost für Würstchen ist.

 

Eier welche mit dem Tefal zubereitet werden sollen, müssen umgedreht in den Halter gesetzt und auf der Oberseite angepickt werden. Dafür liefert Tefal auch passendes Werkzeug mit. Das ganze funktioniert auch ganz gut.

Das „Problematische“ ist die Kochdauer, diese wird über die Menge an Wasser bestimmt welche in den Tefal Toast n’Egg eingefüllt wird. Hierbei kocht der Toaster solange bis das komplette Wasser verdampft ist, also mehr Wasser = längerer Kochvorgang.

Tefal liefert hier einen Messbecher mit, welcher Kennzeichnungen für die Kochdauer hat. Also wie das Ei werden soll: Weich, Mittel oder Hart. Praktisch habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, dass diese Kennzeichnungen nur bedingt korrekt sind. Harte Eier sind immer noch recht weich, hier kann man aber nachhelfen indem man einfach etwas mehr Wasser nimmt als auf dem Becher angegeben ist.

Hierbei legt man sich im Laufe der Zeit einen gewissen Erfahrungswert zu wie viel Wasser man wirklich verwenden muss. Wenn man dies einmal raus hat, ist das Kochergebnis 1a!

Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test Review Bericht

Kommen wir zu den Spiegeleiner. Hier funktioniert der Kochvorgang im Grunde genauso. Der Tefal erhitzt Wasser und der Wasserdampf erhitzt eine kleine Pfanne. Erneut muss man etwas mit der Menge an Wasser herumspielen bis man das für sich beste Ergebnis erreicht. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich kein so ein großer Fan der Spiegeleier aus dem Tefal Toast n’Egg, diese werden anders als in der Pfanne(von Seiten der Konsistenz).

Ähnliches gilt auch für Würstchen. Diese werden ja nicht gebraten sondern durch Wasserdampf gegart. Allerdings hat mit hier das Ergebnis sehr gut geschmeckt.

 

Fazit zum Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg

Der Tefal Toaster Toast n’Egg ist eine coole Sache welche auch grundsätzlich sehr gut funktioniert. Zwar benötigt man einen gewissen Erfahrungswert um die Menge an Wasser abzuschätzen welche die Kochfunktionen benötigen, wenn man diesen aber einmal hat, ist der Tefal ein sehr guter Helfer welcher auch um einiges Arbeit spart, denn Eierkochen auf dem Herd ist um einiges aufwendiger als im Toast n’Egg.

Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg im Test Review Bericht

Selbiges gilt natürlich auch für Spiegeleier und Würstchen, welche allerdings eine etwas andere Konsistenz haben als im Fett auf dem Herd geschmort, vermutlich gesünder sind sie vom Tefal.

Von daher kann ich das Gerät nur empfehlen!

Der Tefal TT 5500 Toaster Toast n’Egg für 58,50€ bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.