Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package


In Zeiten von immer mehr Wohnungseinbrüchen wünscht man sich des Öfteren etwas mehr Sicherheit. Aber wie bekommt man diese? Durch eine Überwachungskamera?

Leider habe ich eher die Erfahrung gemacht das Überwachungskameras gar nicht so viel bringen um einen Einbruch zu verhindern, sie helfen viel mehr bei der nachträglichen Aufklärung.

Aber was kann helfen?  Hier kommt nun das „iSmartAlarm Preferred Package“ ins Spiel. Aber was ist dieses iSmartAlarm Preferred Package und kann es mich schützen?

 

Smarte Alarmanlage von iSmartAlarm im Test

Das iSmartAlarm Preferred Package besteht aus insgesamt sechs Teilen. Dem CubeOne, zwei Fernbedienungen, zwei Fenster/Tür Sensoren und einem Bewegungsmelder.

Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-4

Der CubeOne ist hierbei die Basis Station während die Tür/Fenster Sensoren wie auch der Bewegungsmelder die Augen und Ohren sind. Der CubeOne ist wie der Name schon sagt ein optisch durchaus ansprechender kleiner „Würfel“ welcher mit dem Strom und dem Netzwerk verbunden werden muss. Leider besitzt der CubeOne kein WLAN, man muss Ihn also in der Nähe des Routers platzieren.

 

Im CubeOne ist zusätzlich eine Sirene verbaut welche, sofern man dies wünscht, im Falle des Falles lautstark Alarm gibt. Hierbei ist die maximale Lautstärke durchaus OK aber könnte fast noch etwas lauter sein, gerade für Nutzer welche in einem Einfamilienhaus wohnen.

Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-2

Die zwei mitgelieferten Fernbedienungen besitzen vier Tasten, drei davon bestimmen den aktuellen Modus und eine ist der „Panik“ Knopf, der sofort die Sirene aktiviert.

Der Bewegungsmelder lässt sich mithilfe eines flexiblen Fußes an der Wand befestigen währen die Tür/Fenster Sensoren doppelseitiges Klebeband nutzen.

 

Einrichtung

Die Einrichtung ist recht einfach. Ihr verbindet den CubeOne mit dem Strom und Netzwerk und ladet Euch die IOS/Android App herunter.

Wenn dies gesehen ist, startet die App und legt Euch ein neues Konto ein. Hierfür müsst Ihr Eure Telefonnummer angeben und ein Passwort und nein, ein „Offline“ Konto ist nicht möglich.

Daraufhin such die App den CubeOne und verbindet Euch mit diesem. Der CubeOne wiederum verbindet sich mit allen Sensoren vollautomatisch.

Kurzum die Einrichtung ist ein Kinderspiel!

 

Die „Smart“ Alarmanlage 

Grundsätzlich besitzt die iSmartAlarm Alarmanlage drei Modi. „Unterwegs“, „zu Hause“ und „Aus“. Die Modi lassen sich entweder mit der Smartphone App auswählen oder mit den beiden beigelegten Fernbedienungen.

Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-1 Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-2 Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-3 Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-4 Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-5

Im Modus unterwegs werden alle Sensoren scharf gestellt. Im „zu Hause Modus“ nur Tür und Fenster Sensoren(diesen Modus hat man Beispielsweise in der Nacht aktiv) und Aus sollte klar sein.

Wird nun ein Alarm ausgelöst, geht die Sirene im CubeOne los, hierbei kann man die Lautstärke dieser einstellen und auch eine Verzögerung, sodass man bei einem Fehlalarm genug Zeit hat die Anlage abzuschalten mithilfe der Fernbedienung.

Zudem erhält man eine Nachricht aufs Smartphone und eine eMail.

In meinem Fall hat die Sache sehr zuverlässig funktioniert und seit mittlerweile einem Monat Nutzung noch keinen einzigen Fehlalarm produziert.

Ich finde zwar, dass bei der App vielleicht noch etwas Luft nach oben ist aber Probleme welche die Nutzung in irgendeiner Weise einschränken würden, konnte ich auch nicht feststellen.

 

 

Fazit zum  iSmartAlarm Preferred Package

Die Smarte Alarmanlage von iSmartAlarm hat bei mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Dies liegt vor allem an der sehr einfachen und problemlosen Bedienung. Zusätzlich hat das System, welches sich auch noch mit diversen weiteren Senoren erweitern lässt, sich als sehr zuverlässig erwiesen.

Smart Alarmanlage im Test, das iSmartAlarm Preferred Package-10

Von daher kann ich für einen Preis von 120€ nur eine Kaufempfehlung aussprechen! Mir wäre die erhöhte Sicherheit dieses Geld jederzeit wieder wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.