Leistungsstarker und günstiger Hand-Akkustaubsauger im Test, der AEG Rapido AG6108C


Handstaubsauger gerade Akku Modelle sind so eine Sache. Meist saugen diese am Anfang noch ganz brauchbar aber spätestens nach einigen Monaten sinkt die Saugleistung immer weiter bis man sich einen neuen kaufen muss.

Hierbei bin ich über den AEG Rapido AG610C Akkusauger gestolpert, den ich mir auch gleich bestellt habe.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-6

Überzeugt der Akku Sauger im Kurztest?

 

Lieferumfang und Verpackung 

Die Verpackung des AEG Rapido AG610C ist recht klassisch, ein normaler länglicher Pappkarton. Im Inneren findet man den Akkusauger selbst wie auch die Ladeplatte und einen Düsenaufsatz.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-1

 

Der AEG Rapido AG610C

Optisch ist der AEG Rapido AG610C eher mäßig aufregend. AEG nutzt einen wirklich “wundervollen” braunen Farbton welcher dem Gerät fast schon eine leicht “nostalgische” Note verleiht.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-2

Aber ansonsten ist das Gerät sehr durchdacht. Dies beginnt mit dem ausziehbaren Saugstutzen, Rollen unter dem Gerät und der Möglichkeit die Saugkraft zu regeln.

Auch der Filter ist durchdacht. Zum einen fällt dieser einem nicht beim öffnen entgegen zum anderen ist dieser leicht zu reinigen.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-5

Den Feinstaubfilter im Staubsauger zu reinigen, dass dieser auch wirklich wieder durchlässig (für Luft) ist, ist oftmals gar nicht so leicht.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-12

AGE hat sich hier das “Quick Clean” System ausgedacht. Hierbei kann man an einer Feder ziehen und wenn man diese loslässt wird der Filter von innen ausgeklopft. Dieses eigentlich einfache System ist schwer in Worte zu fassen, funktioniert aber in der Praxis ausgesprochen gut.

Zum Laden des Saugers liefert AEG eine Ladeplatte mit. Diese lässt sich an der Wand montieren, so dass man den Rapido aufhängen kann. Hierbei besitzt der Akkusauger ein intelligentes Ladesystem, welches das immer fortdauernde Laden verhindert, was letztendlich der Umwelt und dem Geldbeutel hilft.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-4

Kleiner Kritikpunkt man muss diese recht große Ladeplatte nutzen, ob nun auf dem Boden oder an der Wand. Es ist also nicht möglich einfach das Kabel direkt in den Rapido AG610C zu stecken.

Der AEG Rapido AG610C liegt ganz gut in der Hand, auch wenn das Gerät etwas frontlastig ist.

 

Saugleistung 

Hier hat mich der AEG sehr überrascht. Der Rapido AG610C ist der stärkste Akkusauger,den ich bisher in der Hand hatte, selbst nach einigen Saugvorgängen ist diese Leistung nicht zurück gegangen.

Der Rapido AG610C besitzt zwei Saugstufen. Die erste ist die schnelle Stufe, die zweite die langsame, wobei hier langsam relativ ist.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-7

Auf glatten Böden Krümel oder ähnliches aufsaugen ist natürlich kein Problem, dies schafft der AEG sogar im ersten Gang.

Aber auch Teppiche oder Polster sind durchaus für den Rapido AG610C machbar. Zwar sind Tierhaare weiterhin ein harter Gegner aber mit ein wenig Geduld schafft der Sauger auch diese weitestgehend.

Mehr Leistung habe ich in einem Akku Handstaubsauger in der unter 100€ Preisklasse noch nicht gesehen.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-10

Die Lautstärke ist OK, zwar ist der Rapido AG610C nicht leise aber auch nicht übermäßig laut. Hierbei ist natürlich die langsamere Stufe ein gutes Stück leiser. Allerdings ist der AEG beim Einschalten immer in der schnelleren Stufe, erst dann kann man runterschalten.

 

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des AEG Rapido würde ich ebenfalls als sehr gut einstufen. Allerdings übertreibt AEG etwas mit seinen eigenen Angaben “Der 10,8 V Lithium Power-Akku sorgt für enorme mobile Power mit bis zu 23 Minuten hoher Saugleistung.”

23 Minuten sind schon sehr optimistisch, vielleicht in der niedrigen Stufe und ohne, dass der Rapido AG610C irgendwas macht aber beim normalen Arbeiten ist meist nach 15 Minuten Schluss, was immer noch ein sehr gutes Ergebnis ist!

 

Fazit 

Ich kann den AEG Rapido AG610C Akkusauger nur empfehlen. Dieser bietet eine hervorragende Leistung und ist allgemein betrachtet erstaunlich gut durchdacht.

Dies beginnt beim Filter und endet bei Dingen wie den zwei gummierten Rädern und der ausziehbaren Fugendüse.

AEG Rapido AG6108C Akkusauger Test-13

Lediglich die Optik könnte für meinen Geschmack etwas moderner sein und die Pflicht die Ladestation zu nutzen, kann etwas nervig sein, sofern man den Sauger nicht an die Wand hängen möchte.

Aber letztendlich sind dies nur kleine Kritikpunkte von daher Daumen hoch für den rund 70€ teuren AEG Rapido AG610C Akkusauger, viel mehr geht in dieser Preisklasse nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.