Klappsäge von The Friendly Swede im Test


Wer einen kleinen Garten hat oder viel Campen geht, wird vielleicht schon einmal Bedarf an einer Säge gehabt haben. Aber eine große Säge nimmt natürlich in der Lagerung recht viel Platz weg und ist auch meist etwas unhandlich, gerade wenn man diese nicht regelmäßig benötigt.

Genau für diesen Zweck ist die Klappsäge von The Friendly Swede perfekt geeignet. Ich benötige eigentlich keine große Säge, lediglich um hier und da mal ein paar Nusssträucher zu kürzen oder einen alten Ast vom Apfelbaum zu entfernen. Dafür eine große Säge zu kaufen war eigentlich unnötig und vor allem Platzverschwendung.

klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-2

Und genau hier punktet die Klappsäge von The Friendly Swede. Wie der Name schon sagt ist es möglich diese Säge platzsparend zusammen zu klappen. Dabei verschwindet das 21cm lange Sägeblatt im Gummigriff, dadurch kann man sich (zusammengeklappt) auch nicht verletzen.

klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-4

Vollständig aufgeklappt besitzt die Säge eine Länge von rund 43cm, was lang genug ist auch mal an etwas schwerer zu erreichende Äste zu kommen. Dank eines kleinen Schalters auf der Rückseite bleibt die Säge auch ausgeklappt wenn man dies möchte.

klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-6

Der große Handgriff ist großzügig gummiert und besitzt zudem zwei “Paracord” Trageschlaufen (was auch immer Paracord so besonders macht).

 

Das Sägen 

Das Wichtigste ist natürlich wie gut man mit der Säge sägen kann. Das Sägeblatt besteht selbstverständlich aus Stahl und besitzt 7 Sägezähne auf 2,54 cm, was insgesamt ca. 57 Zähne ergibt.

klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-10

Die Zähne sind etwas nach außen versetzt, was für ein besseres Sägeergebnis sorgen soll. Aber genug der Theorie wie ist es mit der Säge zu arbeiten?

Wie zu erwarten ist, sägt die Klappsäge hervorragend! Zwar benötigt man natürlich schon etwas Kraft beim Arbeiten aber gefühlt nimmt die Klappsäge pro hin und her ziehen recht viel Material mit. Hier muss man aber auch fair sein, die meisten Sägen arbeiten im Neuzustand sehr gut, daher habe ich auch nicht mit einem schlechten Arbeitsergebnis gerechnet.

klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-8klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-9klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-11klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-14

Ich habe bisher mit der Säge einen großen Haselnussbaum etwas gestutzt und dort keine Veränderung der Sägequalität feststellen können. Das Maximum an Astdicke die ich mit der Friendly Swede Klappsäge machen würde, wäre so circa Handgelenksdicke.

Zwar geht sicherlich auch noch etwas mehr, aber ab dann wird es schon etwas anstrengend. Dünnere Äste gehen selbstverständlich wesentlich leichter und daumendicke Äste gehen beispielsweise in Windeseile.

 

Fazit zur Klappsäge von The Friendly Swede

Ich habe bisher nichts an der Klappsäge von The Friendly Swede zu bemängeln. Die Säge selbst wirkt Quqlitativ hochwertig und auch das Sägeergebnis ist sehr gut. Dazu kommt der auf mich sehr fair wirkende Preis von rund 15€, welcher angemessen scheint.

klappsaege-von-the-friendly-swede-im-test-13

Kurzum Daumen hoch für die Klappsäge von The Friendly Swede!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.