Ikea DELAKTIG Erfahrungsbericht und Test


Ikeas neue Serie für Sofas hört auf den Namen DELAKTIG. Für Ikea Verhältnisse ist diese Serie relativ teuer mit einem Basis Preis ab rund 500€, womit man diese glatt in die „Premium“ Kategorie stecken kann.

Dafür soll aber DELAKTIG mit einer besonders modernen Optik und hohen Modularität punkten. Da ich auf der Suche nach neuen Sofas war, wurde ich neugierig.

Ist das Ikea DELAKTIG wirklich gut und vor allem stabil? Leider fanden sich zu diesem Zeitpunkt im Internet noch recht wenige Meinungen zu dieser neuen Serie.

Aber ich bin ein experimentierfreudiger Mensch, daher habe ich einfach mal Ikea vertraut und für rund 2000€ eine komplette Wohnzimmer Garnitur bestellt.

Hier meine Erfahrungen mit der Ikea DELAKTIG Serie!

 

Aufbau und Material-Qualität

Beginnen wir mit Schritt Nummer 1, dem Aufbau. Da es sich bei dem DELAKTIG Couch System um ein modulares System handelt, erhaltet Ihr nur nicht ein Paket mit der gesamten Couch, sondern gefühlt duzende Pakete.

Eine dreier Couch besteht beispielsweise aus satten acht einzelnen Kartons. Hierbei handelt es sich um:

  • 1x Rahmen
  • 2x Armlehnen
  • 3x Rückenlehnen
  • 1x Bezüge
  • 1x Auflage

Dies hat Vor- und Nachteile, der Vorteil für Ikea liegt auf der Hand, die einzelnen Module lassen sich so besser einzeln verkaufen. Auch unterscheiden sich die diversen Farboptionen nur durch ein Paket, nämlich der Farbe der separaten Bezüge.

Die unterschiedlichen Größen unterscheiden sich auch nur durch ein Paket, nämlich der Größe des Rahmens.  Wählt Ihr anstelle des 3er Sofas nur ein 2er Sofa liefert Euch Ikea einen kleineren Rahmen und eine Rückenlehne weniger, fertig. Dies reduziert Lagerhaltungskosten massiv.

Für uns als Kunden hat dies aber auch seine Vorteile. Die einzelnen Pakete sind deutlich handlicher und leichter. Das schwerste Paket bei der 3er Couch ist gerade einmal 18KG und lässt sich somit gut transportieren, auch wenn ich mir DELAKTIG eh habe liefern lassen.

Lediglich habt Ihr am Ende einen Berg an Kartons Müll, was so der größte Nachteil dieser starken Aufteilung ist.

Ich habe jeweils eine 1er, 2er und eine 3er Couch der Ikea DELAKTIG Serie bestellt. Alle drei Modelle sind was den Aufbau angeht identisch! Selbiges gilt auch für die Materialwahl und Materialstärke.

Das Basisgerüst der Ikea DELAKTIG Sofas ist Aluminium! Der komplette tragende Rahmen besteht aus einem recht dicken Aluminium Gerüst. Auch die Verbinder usw. sind komplett aus Aluminium gefertigt. Es wirkt nicht so als hätte Ikea hier gespart.

Gerade das 1er Sofa wirkt fast schon etwas „übertrieben“, da dieses effektiv so viel aushält wie das gesamte 3er Sofa.

Der Aufbau beginnt mit einem einfachen Zusammenstecken der vier Rahmen Teile mit Aluminium- Verbindern. Anschließen wird das ganze mit 8 Schrauben pro Ecke fixiert. Ikea liefert natürlich einen passenden Schraubenschlüssel mit, aber ich würde einen Akkuschrauber empfehlen. 32 Schrauben pro Gestell ist nicht wenig, vor allem da diese recht lang sind.

Anschließend werden nur noch die vier recht hohen Füße angeschraubt, welche ebenfalls aus Aluminium bestehen, aber einen Gummi Untersatz besitzen. Damit steht das Grundgerüst.

In dieses Grundgerüst müssen nun die Arm und Rückenlehnen eingesetzt werden. Diese bestehen aus einer Mischung aus Aluminium und Holz.

Der untere Teil, welcher in eine Schiene im Gestell gesetzt wird, besteht aus Aluminium, während das Rückenteil aus Holz gefertigt ist.

Die Arm/Rückenlehnen werden anschließend verschraubt. Die Positionen für die Lehnen sind fest vorgegeben! Ihr könnt diese also nicht einfach irgendwo am Rahmen anbringen. Es gibt allerdings auf der kurzen Seite jeweils eine Position und bei dem 3er Sofa an den langen Seiten jeweils drei Positionen.

Euch steht also frei eine Rückenlehnen anstelle einer Armlehnen anzubringen oder irgendwo etwas wegzulassen. Rücken und Armlehnen lassen sich frei mixen!

Was die Stabilität angeht gibt es zwischen Rücken und Armlehnen im Übrigen keinen Unterschied. Tendenziell sind die Armlehnen sogar noch etwas stabiler als die Rückenlehnen, da diese etwas flacher sind und daher die Hebelkräfte kleiner. Praktisch tun sich aber beide nichts.

Sind alle Arm/Rückenlehnen an den von Euch gewünschten Orten angebracht, geht das Bügeln los. Ja die Bezüge müssen zunächst gebügelt werden.

Es gibt pro Rücken/Armlehne zwei Bezüge. Einmal für das Polster und einmal für die Halterung. Zudem gibt es einen Bezug für das große Sitzpolster. Letzteres wird einfach auf einen Lattenrost aufgelegt.

Dies wars dann auch schon! Die Rücken und Seitenpolster auf ihre Position legen und fertig.

Die einzelnen Polster werden bei den Ikea DELAKTIG Sofas im Übrigen nicht befestigt! Diese liegen einfach „lose“ auf.

Praktisch ist dies aber unproblematisch, da sich die Polster gegenseitig einklemmen und so gut an ihrem Platz verweilen.

 

Ist das Ikea DELAKTIG System stabil genug?

Eine große Sorge die ich beim DELAKTIG System hatte war die Stabilität, gerade was die Rückenlehnen angeht. Diese Sorgen sind allerdings weitestgehend unbegründet.

Warum könnten die Rückenlehnen ein Problem sein? Die Rückenlehnen sind beim Ikea DELAKTIG System ungewöhnlich verschraubt. Grundsätzlich ist die Auflagefläche des Rückenteils am Rahmen sehr klein und die Verschraubung ist nur von oben nach unten und nicht von hinten nach vorne.

Das bedeutet lehnt man sich gegen die Rückenlehne gibt es sehr viel Materialstress auf sehr kleiner Fläche und keine Schrauben die gegenhalten.

Hätte Ikea hier Holz verwendet, hätte ich sorgen, dass das Ganze irgendwann bricht bzw. ich wäre mir sicher, dass es irgendwann knack macht.

Aber Ikea hat kein Holz verwendet, sondern Aluminium. Das Rückenteil liegt in einer Art „U“ förmigen, gebogenen Aluminiumschiene mit einer Kante auf der Innenseite, sodass das Rückenteil nicht herausrutschen kann.

So ein gewinkelter Aluminium Träger ist extrem stabil, was sich auch in der Praxis widerspiegelt. Drücke ich mit voller Kraft am oberen Teil der Rückenlehne, lässt sich diese ein ganz klein wenig nach hinten drücken, aber man merkt, dass sie nicht nachgibt sondern es sich nur um die übliche Materialbiegung handelt. Liegt zwischen der eigentlichen Lehne noch das Polster verteilt sich der Druck des Rückens noch mal ein gutes Stück mehr und es ist keinerlei Nachgeben oder Ähnliches zu erspüren.

Sehr Ähnliches gilt auch für das „Podest“ und den Rahmen. Beides ist selbst beim 3er Sofa unheimlich stabil. Es gibt keinerlei nachgeben oder biegen.

Das etwas skurrile ist hier das Gewicht. Meine alten Sofas mit „Holzkern“ waren unheimlich schwer, während die Ikea DELAKTIG recht leicht sind.

Dies ist aber halt der Vorteil von Aluminium. Niedriges Gewicht, aber korrekt in Form gebracht sehr stabil.

Also habt keine Sorge, die Ikea DELAKTIG Sofas sind robust und massiv gebaut! Selbst wenn man hier etwas rauer mit diesen umgeht habe ich keinerlei Grund an der wirklich gut durchdachten Konstruktion von Ikea zu zweifeln.

Lediglich wenn man auf dem Sofa herumspringt könnte das Lattenrost möglicherweise ein Schwachpunkt sein.  Hierbei handelt es sich aber um ein normales Lattenrost (wie bei einem Bett), welches problemlos auszutauschen wäre!

Allgemein ist dieser modulare Aufbau etwas sehr Praktisches was die Haltbarkeit angeht. Fleck auf einem Kissen? Kein Problem, den Bezug kann man waschen oder bei Ikea nachkaufen!

Das Sitzpolster ist an einer Stelle durchgesessen? Kein Problem! Entweder ein neues kaufen oder einfach einmal pro Jahr dieses drehen um dem vorzubeugen.

Das Ganze funktioniert auch komplett ohne eine größere Montage oder Demontage, da die Polster einfach aufliegen.

 

Wie sitz es sich?

Die wichtigste Frage ist natürlich wie es sich sitzt.

Ikea DELAKTIG ist hier vielleicht etwas anders als ich es erwartet hätte. Zwar handelt es sich hier um Ikeas „Premium“ Serie, aber DELAKTIG ist kein „alte Leute“ Sofa.

Sucht Ihr ein Sofa auf dem man immer gerade und ordentlich sitzt gibt es vermutlich bessere Modelle. DELAKTIG lädt regelrecht dazu ein sich auf dieses zu schmeißen, mal die Füße hochzulegen oder sich irgendwie anders auf dieses zu „fläzen“.

Dies hat mehrere Gründe, der wichtigste Grund ist die hohe Tiefe und Breite. Mit 60cm ist das Sofa vergleichsweise tief und erlaubt somit sehr gut sich auf dieses zu legen, die Füße anzuziehen usw.

Gerade kleinere Personen oder Kinder werden vom DELAKTIG regelrecht animiert sich etwas mehr „hinzuschmeißen“. Gerade bei Kindern könnte sich das gerade Sitzen fast als etwas schwer entpuppen, da entweder die Füße etwas schräg in der Luft hängen oder diese nicht an die Rückenlehne kommen.

Auf dem 1er Sofa habe ich als 1,85m 100Kg Mensch die Möglichkeit mich mit angezogenen Beinen schräg hinzusetzen, was auch super bequem ist!

Die ebenfalls sehr hohen Armlehnen geben hier einen herausragenden Halt, egal in welche Richtung man sich dreht. Man kann sich hier fast etwas „einrollen“.

Das Sitzpolster entspricht von seiner Form auch fast eher einem Bett. Es gibt keine vordefinierten Sitzkulen oder Abtrennungen. Auch spürt man nicht die zugrunde liegende Konstruktion, weder beim Sitz- noch beim Rückenpolster.

Es wäre im Übrigen auch kein Problem auf DELAKTIG zu schlafen! Das 3er Sofa bietet genug Länge und nehmt Ihr die Rückenpolster weg mit rund 80cm auch mehr als genug Breite.

 

Fazit

Bei einer Couch/Sofa kommt es natürlich in erster Linie auf die Optik an. Gefällt Euch die Ikea DELAKTIG Serie? Nein? Dann kauft ein anderes Sofa. Ja? Dann kauft DELAKTIG!

So kann man es grob zusammenfassen. Ikea zeigt hier sehr gut warum sie der größte Möbelhändler der Welt sind.

Anfängliche Bedenken was die Stabilität und Robustheit der Sofas angeht, sind bei mir sehr schnell verflogen. Ikea setzt bei der Grundkonstruktion auf einen sehr dicken Aluminiumrahmen, welcher zudem clever in Form gebracht wurde.

Hierdurch besitzt DELAKTIG trotz der etwas exotischen Art der Anbringung der Arm/Rückenlehnen eine sehr hohe Stabilität! Das hier etwas bricht, halte ich selbst bei einem etwas rauerem Umgang für fast ausgeschlossen.

Dabei ist DELAKTIG aufgrund des modularen Aufbaus nicht nur sehr anpassungsfähig, sondern auch „praktisch“. Beispielsweise sämtliche Bezüge lassen sich einfach abnehmen und waschen. Hier ist nichts permanent vernäht.

Auch lassen sich Arm/Rückenlehnen beliebig tauschen, wie dies für Euch am bequemsten ist!

Bequem ist auch generell ein sehr wichtiger Punkt! DELAKTIG ist ein Sofa für ein lebendiges Wohnzimmer. Sucht Ihr ein Sofa, auf dem man nur gerade bei Kaffee oder Kuchen sitzt, seid Ihr hier vielleicht nicht ganz richtig. DELAKTIG lädt aufgrund der hohen Armlehnen, dicken Polsterung und hohen Tiefe zu „fläzen“ ein. Dies ist ein Sofa, auf dem man einfach nicht gerade sitzen kann, was ich positiv meine.

Kommen wir zum Anfang zurück, gefällt Euch das Design von Ikea DELAKTIG und sucht Ihr ein besonders bequemes Sofa? Dann seid Ihr hier richtig!

Zwar ist der Preis mit 500-800€ je nach Größe ganz klar als gehoben zu bezeichnen, aber DELAKTIG kann qualitativ und auch vom Sitzkomfort diesem Preis gerecht werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.