Amazon Pantry Erfahrungsbericht


Amazon Pantry wird vermutlich noch nicht jedem etwas sagen. “Pantry” ist Amazons erster vorsichtige Angriff auf die Lebensmittelhändler in Deutschland.

Aber lohnt es sich schon Lebensmittel bei Amazon zu bestellen und ist dies auch wirklich komfortabler und günstiger als der reguläre Einkauf?

Amazon Pantry erfahrungsbericht-6

In folgendem kleinen Bericht möchte ich meine Erfahrungen mit Amazon Pantry mit Euch teilen!

 

Auswahl

Ich denke dem kann ich schon mal vorausreifen, das Hauptproblem mit Amazon Pantry ist aktuell noch die Auswahl.

Zwar gibt es mittlerweile viele Produkte aber nichts Verderbliches! Also Butter, Fleisch, Gemüse oder Tiefkühl-Produkte bekommt Ihr zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bei Amazon.

Wovon Amazon jede Menge hat sind unverderbliche Dinge wie Nudeln, Fertiggerichte, Süßigkeiten, Getränke usw.

Trotzdem den regulären Einkauf kann Pantry aktuell nicht ersetzen.

 

Preise und sonstige Kosten

Für einen kleinen Preisvergleich habe ich mir eine Handvoll der üblichen Produkte bei Amazon rausgepickt.

Angefangen bei Cola über Fertiggerichte bis hin zu Waschmittel und bin mit dieser Liste in den örtlichen REWE gegangen und habe mir dort die Preise notiert.

Ist Amazon Pantry günstig?

 AmazonREWE
Coca-Cola 4x 1,5l5€1,54€ x 4
Red Bull 4er Pack3.8€5.16€
Gerolsteiner Naturell 6er Pack3.9€1€ x 6
Maggi Asia Nudeln, 119g Beutel1.49€1.59€
Barilla Pasta Nudeln, 500g1.49€1.59€
Erasco Kartoffeltopf mit Würstchen 400g1.59€1.59€
Head & Shoulders Anti-Schuppen Shampoo3.32€3.49€
Barilla Nudelsauce Bolognese, 400g2.49€2.49€
Lenor Aprilfrisch Weichspüler1.65€1.99€
See AktivGel3.55€4.49€

Ja, Amazon Pantry unterbietet bei 9 von 10 Dingen den Preis von meinem örtlichen REWE oftmals nur um 10 Cent manchmal aber auch recht deutlich.

Natürlich im Angebot oder bei anderen Einzelhändlern kann es durchaus sein, dass man auch vor Ort die Produkte zum gleichen oder einem günstigeren Preis bekommt.

Allerdings zeigt dies schon eine gewisse Tendenz. Amazon scheint die Preise des Einzelhandels mitzugehen oder leicht zu unterbieten und das auch anscheinend kontinuierlich durch die Produktpalette.

Allerdings gibt es noch einen Kostenfaktor bei Amazon, nämlich die Box. Auch für Amazon Prime Kunden ist sie nicht versandkostenfrei.

Eine Box kostet pauschal zusätzlich 2,99€, dies fällt allerdings bei einem Bestellwert über 29€ weg.

Wichtig hierbei ist, dass jedes Produkt Eure Box unterschiedlich füllt. Amazon gibt immer einen Prozentsatz für jedes Produkt an.

Klar ein Vierer Pack 1,5 Liter Flaschen Coca Cola verbraucht mehr Platz als eine Tütensuppe.

Wenn Ihr also am Ende 101% Eurer Box gefüllt habt, müsst Ihr für das eine zusätzliche % eine weitere Box bestellen und auch bezahlen.

Allerdings denke ich das meist, wenn man seine Box zu 100% gefüllt hat, auch die 29€ Marke überschritten wurde, wodurch die 2,99€ wieder wegfallen.

 

Testbestellung

Für diesen Bericht habe ich eine Box bei Amazon bestellt welche zu 93% gefüllt war und ca. 60€ gekostet hat.

Amazon Pantry erfahrungsbericht-1

Sagen wir es so, die Amazon Pantry Box ist wirklich recht groß. Nach dem Öffnen gibt es allerdings zwei Ausklappbare Griffe welche beim Transport helfen.

In meinem Fall hat Amazon das Innere der Box in zwei Bereiche unterteilt. Hierbei wurden einige leichter zu beschädigende Artikel vom Rest abgetrennt.

Amazon Pantry erfahrungsbericht-2

Sämtliche Produkte angefangen bei Chips bis hin zu Cola Flaschen war alles unbeschädigt.

Amazon Pantry erfahrungsbericht-3

Daumen hoch dafür! Auch hat Amazon Gratis eine kleine (150g) Tüte Kaffee beigelegt.

 

Fazit 

Amazon Pantry kann recht günstig sein, jedoch mangelt es an frischen Produkten. Dies lässt mich aktuell noch etwas am Nutzen von Amazon Pantry zweifeln, man muss eh in den Supermarkt dann kann man auch die anderen Sachen mitkaufen.

Amazon Pantry erfahrungsbericht-4

Zwar kann man etwas Geld sparen, wenn man Preise vergleicht und sich die Schnäppchen bei Amazon raussucht, diese gibt es durchaus, allerdings zerstört dies den Komfortfaktor, wenn man ja eh an zwei Orten einkaufen/bestellen muss.

Ich vermute Amazon Pantry ist zum aktuellen Zeitpunkt nur der Anfang welcher mittelfristig auch noch mehr in Richtung frische Produkte ausgebaut wird.

Der Ansatz sieht allerdings durchaus schon vielversprechend aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.